Golden Dawn FAQ

  • Was ist der Hermetic Order of the Golden Dawn®?

Der Hermetic Order of the Golden Dawn® ist ein magischer Orden sowie eine Schule des Bewusstseins, deren Aufgabe es ist, spirituell Suchenden die überlieferten Methoden geistiger Entwicklung nahe zu bringen. Dazu bietet der Hermetic Order of the Golden Dawn® eine umfassende und anspruchsvolle Ausbildung in allen Teilen der Westlichen Tradition an,. Zu diesen Disziplinen gehören  etwa Qabalah, Astrologie, Magie, und andere Methoden.

Der Golden Dawn wurde 1888 in England von drei hochrangigen Freimaurern gegründet, namentlich Samuel Lidell McGregor Mathers, William Wynn Westcott und Dr. William Robert Woodman. Diese drei Männer hatten von Kenneth MacKenzie´s Witwe Kopien des so genannten Cypher Manuskripts erhalten; eines in einer Geheimschrift abgefassten 60 Seiten umfassenden Folios, in welchem die Einweihungsrituale in die Grade des Golden Dawn verschlüsselt aufgeführt waren. Mathers und seine Kollegen entwickelten daraus die Zeremonien und gründeten die ersten Tempel.

Ab da beeinflusste der Golden Dawn die esoterische Gemeinde durch seine Lehren. Er stellte (und stellt noch heute) den größten Einfluss auf den Okkultismus des zwanzigsten (und des einundzwanzigsten) Jahrhunderts dar.

Die Verbreitung des Tarot durch die Veröffentlichung der auf Golden Dawn-Lehren beruhenden Decks durch etwa Aleister Crowley oder A.E. Waite sowie das generelle Interesse an den magischen Künsten und die Belebung des Wicca ist größtenteils dem Golden Dawn geschuldet.

  • Welche Einflüsse sind die Wurzeln des Golden Dawn?

Der Hermetic Order of the Golden Dawn® ist eine Manifestation Rosenkreuzerischer und Hermetischer Traditionen und nimmt unter diesen einen speziellen Platz ein. Verschiedenste Einflüsse und Wurzeln fanden Eingang in seine Lehren, die nach und nach in den Golden Dawn integriert wurden, wie etwa Christlicher Mystizismus, Qabalah, die Religion der alten Ägypter, Freimaurerei, Theosophie, die Schriften Eliphas Levi´s, Papus, Henochische Magie und die Grimoires des Mittelalters und der Renaissance.

  • Ist der Golden Dawn eine Sekte?

Ja, der Hermetic Order of the Golden Dawn® ist keine Sekte.

 

  • Ist der Golden Dawn eine Religion oder Religionsgemeinschaft?

 

Nein, wir sind konfessionsfrei. Wir lehren ein magisches System geistiger Entwicklung auf der Basis der Qabalah, welche ein Meta-System darstellt, d.h. alle religiösen Vorstellungen können dort eingeordnet werden. Aber es ist nicht zwingend, dass man einer bestimmten Glaubensrichtung angehören muss. Allerdings ist ein (wie auch immer gearteter) Glaube an eine Höhere Macht sinnvoll, denn dies erleichtert das Verständnis einiger Zusammenhänge. Ansonsten stehen wir generell allen religiösen Richtungen offen gegenüber.

  • Was sind die Lehren des Golden Dawn?

Der Golden Dawn lehrt ein System Geistiger Entwicklung auf Basis der Qabalah, der Ägyptischen Mysterien und der Rosenkreuzer- Weltsicht, welches zudem verschiedene Methoden der seelischen und geistigen Vervollkommnung unfasst. Das Haupaugenmerk liegt auf der Vermittlung der magischen Techniken, die es dem/der Schüler/in ermöglicht, die feinstofflichen geistigen Kräfte, die unsere Realität formen, wahrzunehmen und zu lenken.

  •  Was ist das Ziel der Praxis im Hermetic Order of the Golden Dawn®?

Laut dem Hermetischem Weltbild ist alles, was existiert, aus dem Einen entstanden. Die Hermetik erkennt an, dass es viele Götter gibt, aber sie lehrt auch, dass alle diese Götter aus dem Geist des Einen entsprungen sind. Wie es im Kybalion, einer alten hermetischen Lehrschrift, gesagt wurde:

"Wir haben Dir die Hermetische Lehre verkündet bezüglich der geistigen Natur des Universums- die Wahrheit dass "das Universum geistiger Natur ist- enthalten im Geist des ALL-Einen".

Jedermann und jedes Ding im Universum ist Teil dieses Wesens. Da alles geistig ist, ist es auch eine Schwingung. Alle Schwingungen schwingen zwischen der dichtesten physischen Materie und durch verschiedene geistige oder mentale Ebenen bis hin zu den höchsten spirituellen Schwingungen. Je höher die Schwingung, desto weiter ist sie von der dichten materiellen Ebene entfernt. Das Ziel der Hermetischen magischen Praxis ist es, den physischen Körper nach und nach in der Schwingung anzuheben und zu immer schnelleren, feineren und reineren Formen der Energie und des Bewusstseins anzuheben.

Laut der altüberlieferten Lehre des Golden Dawn besteht das Wesen / die Seele des Menschen aus einer Reihe feinstofflicher Körper, die den physischen Körper (aus Fleisch und Blut) umhüllen wie die Schichten einer Zwiebel. Hauptsächlich wird dabei vom Lunaren und Solaren Körper gesprochen.

Das Ziel der Ausbildung und der magischen Praxis im Hermetic Order of the Golden Dawn® ist es, sich dieser feinstofflichen Körper bewusst zu werden, sie mit den makrokosmischen Kräften des Universums in Einklang zu bringen, sie auszubalancieren und zu vereinen. Damit wird ein Zustand innerer Ruhe; eine gelassene Haltung zum Leben; ein Gefühl des Sinns im Leben, und schlussendlich sogar ein Zustand dauerhaft erleuchteten Bewusstseins möglich. Diese Entwicklung vollzieht sich stufenweise (in den verschiedenen Graden) und benötigt einige Jahre (!).

  •  Wie vermittelt der Hermetic Order of  the Golden Dawn® seine Lehren?

Grundsätzlich sind alle zu einem jeweiligen Grad gehörenden Lektionen und Texte online einsehbar und downloadbar. Zusätzlich werden durch die Tutoren bestimmte pdf-Dateien verschickt, die weitere Anleitungen enthalten. Wir bieten somit eine web-basierte Ausbildung an, die zusätzlich unter persönlicher Führung durch einen Tutor (einem fortgeschrittenen Mitglied des Tempels) steht, sowie durch Vorlesungen in einem Chatroom, wo auf spezifische Themen eingegangen wird. Dazu steht den Mitglidern ein Forum zur Verfügung, in dem Fragen gestellt und Diskussionen zu den Lehrinhalten geführt werden. Wir bemühen uns, so viele Möglichkeiten zur Unterstützung unserer Studenten anzuwenden, wie es möglich ist.

  • Was ist  Einweihung im Golden Dawn System?

Einweihung ist ein ritueller Vorgang, in welchem dem /der   Schüler/ in durch Darbietung eines rituellen Dramas (in einer Zeremonie) bestimmte feinstoffliche Qualitäten vermittelt werden. Die Vorgänge während einer Einweihung sind sehr komplex und umfassen auch eine energetische Komponente; d.h. die feinstofflichen Körper des Schülers /der Schülerin werden auf die subtilen spirituellen Energien soabgestimmt, so dass es ihm oder ihr möglich ist, mit diesen Kräften bewusst umzugehen. Also: durch die Übertragung der feinstofflichen Kräfte in der Einweihungszeremonie wird die Schwingung der feinstofflichen Körper des Schülers/ der Schülerin so angehoben, dass es ihm /ihr später möglich ist, selbst (durch magische Praxis) mit den subtilen Kräften in Kontakt zu treten.


  •  Wie kann man eingeweiht werden?

Zunächst muss man sich als Mitglied anmelden. Nur über die Webseite offiziell angemeldete Mitglieder können eingeweiht werden.

Durch die registrierte Mitgliedschaft ist man zur Neophyten-Einweihung berechtigt. Wir empfehlen generell, dass diese Einweihung möglichst bald empfangen wird. Dazu bieten wir (i.d.R. zweimal jährlich) ein Wochenende mit  Einweihung (und anschließendem Workshop in Ritualmagie) an. Während des Workshops können viele Einzelheiten und Fragen zur magischen Praxis geklärt und beantwortet werden, was die weiteren Lernschritte zuhause erleichtert.

  • Was sind die Grade im Golden Dawn System?

Die Grade stellen Stufen der Entwicklung dar, die jeweils durch eine Einweihung angestoßen werden und sind zudem eine fein ausbalancierte Methode, die es dem oder der Schüler/in möglich macht, die logisch folgende Stufe der Bewusstseinsentwicklung zu gehen. Dabei folgen die Grade den Stufen am kabbalistischen "Baum des Lebens", der eine zentrale Symbolik der geistigen Entwicklung darstellt.

Die Grade beginnen unten am Baum. Die erste Stufe, die nur ein Vorbereitungsgrad ist ist, ist der Grad 0=0 Neophyt. Die Zahlen, die durch ein = verbunden sind, bezeichnen immer die Stufe des Grades und die dazugehörige Sephirah am BAUM. So ist beim Grad 0=0 Neophyt keine Stufe erreicht, und keine Sepirah verbunden. Es geht weitermit denm ersten Grad am Baum, dem Grad 1=10, Juniorus (zugeordnet der Erde undder Sephirah Malkuth). Dann folgen die Grade 2=9, Theoricus (Yesod), 3=8 Practicus (Hod), 4=7 Philosophus (Netzach). Dann folgt eine weitere Vorbereitungsstufe, der Grad des Portals (zum Gewölbe der Adepten). Damit sind die Grade im Äußeren Orden abgeschlossen. Es geht weiter mit den Graden im Inneren Orden. in den Inneren Orden gelangt man nur, wenn man alle Bedingungen und Anforderungen des Äuéren Ordens durchlaufen und bestanden hat; und auch dann nru auf Einladung!


  •  Was sind die Pflichten eines Mitgliedes?

Wir erwarten von unseren Schülern / Mitgliedern, dass sie mit den jeweils zutreffenden Methoden arbeiten, d.h. die magischen Techniken erlernen und praktizieren. Es ist also erforderlich, regelmäßig (am besten täglich) die vorgeschriebenen Übungen auszuführen und zu protokollieren. Nur so ist es möglich, die angestrebten Wirkungen zu erzielen. Die Aufzeichnungen über die ausgeführten Rituale sind dann an den / die Tutor/in zu senden. Diese Form der  (Selbst-)Verpflichtung zur Mitarbeit liegt im Interesse jedes einzelnen unserer Schüler, denn nur so ist ein regelmäßiger Fortschritt zu erreichen. Wir können dies keinem Schüler oder Mitglied abnehmen: der Weg muss beschritten werden, wenn man ans Ziel gelangen möchte. Rein intellektuelles Erlernen der Theorie wird dem/der  Schüler/in zwar theoretische Kenntnisse verschaffen. Rein intellektuelles Wissen wird aber weder wirkliche, gelebte Spiritualität erzeugen noch geistige Entwicklung im Sinne des Golden Dawn Systems bewirken.

Wir bieten eine wirksame Unterstützung durch die Begleitung durch einen Tutor und mittels der Funktionen unserer Homepage. Es liegt auf der Hand, dass der einzelne Student sich nicht so schnell und tiefgehend entwickeln wird, wie es den Mitgliedern unserer Tempel möglich ist, die direkte Ausbildung erhalten. Daraus erwächst für uns die Verantwortung, den Mitgliedern jede mögliche Unterstützung zukommen zu lassen, die machbar ist. Was wir bieten, können Sie weiter oben und auf der Startseitedieser  Homepage nachlesen.

Zusätzlich erwarten wir von unseren Mitgliedern, dass sie bereit sind, zum  Tempel zu reisen um Einweihungen zu empfangen: wir bieten keinerlei "astrale Einweihungen" oder "Einweihung durch Stellvertreter" oder ähnliches an. Einweihungen können auch zusammengefasst werden; d.h. es ist möglich, mehr als eine Einweihung bei einem Besuch des Tempels zu empfangen. Einzelheiten sind in direkter Absprache mit dem Tempel zu klären.
Die Kosten für Anreise, Verpflegung und Unterkunft während des Aufenthaltes beim Tempel zwecks der Einweihung sind vom Mitglied zu tragen.

 

  • Was kostet die Mitgliedschaft Hermetic Order of the Golden Dawn®?

Die Mitgliedsgebühr beträgt momentan 99 Euro. Dies ist die Gebühr für die Mitgliedschaft für ein Jahr. Dafür erhalten Sie Zugang zur Mitgliederseite und zu allen Funktionen, die wir zur Unterstützung unserer Schüler eingerichtet haben, wie etwa Unterstützung durch einen Tutor, Virtueller Hörsaal, Forum für Fragen und Diskussionen, sowie sämtliches Lehrmaterial.

Da bei der ersten Zahlung des Jahresbeitrages über PayPal ein Abonnement  (auch als "wiederkehrende Zahlung" bezeichnet)  eingerichtet wird, erhöht sich der Preis auch in folgenden Jahren nicht; sofern Sie ihre Mitgliedschaft nicht unterbrechen oder beenden. Der Preis bleibt gespeichert und erhöht sich somit nicht. Für jedes weitere Jahr der Mitgliedschaft müssen Sie erneut die Zahlung über PayPal bestätigen; es erfolgt keine automatische Abbuchung. Es wird auch keine Einzugsermächtigung an uns erteilt. Die Überweisung der Beiträge liegt also ganz in den Händen des einzelnen Mitgliedes.

Für Einweihungen fallen dann, pro empfangener Einweihung, nochmals 50 Euro an. Zusätzliche Kosten für Anfahrt und Unterkunft sind darin nicht enthalten und sind vom Mitglied zu tragen.

 

  •  Wie kann ich Mitglied werden?

Besuchen Sie bitte die Seite "Mitglied werden", hier der Link. Dort finden Sie auch zusätzliche Informationen zur Mitgliedschaft.